HR Force | Privatnutzung FIrmenfahrzeug

HRF003

Privatnutzung FIrmenfahrzeug

Vereinfachen und minimieren Sie ihren administrativen Aufwand um die neuen gesetzlichen Vorschriften zur Sachbezugsermittlung bei der Überlassung von firmeneigenen Kraftfahrzeugen zu erfüllen und eine korrekte Personalabrechnung durchzuführen. Gleichzeitig speichern Sie alle relevanten Daten um zu jeder Zeit und mit einfachen Mitteln Auswertungen durchführen zu können. Gerade Unter­nehmen mit vielen privat überlassenen Kraftfahrzeugen werden von dieser Lösung profitieren.

Lösungsbeschreibung

Mit der HRFORCE-Lösung „Privatnutzung Firmenfahrzeug“ können die Grunddaten für die ordnungsgemäße Errechnung von Sachbezugswerten gemäß den bestehenden gesetz­lichen Regelungen einfach administriert werden.

Somit lassen sich diese Sachbezüge allein aufgrund der eingegebenen Daten aus Rechnung und Zulassungsschein automatisch ermitteln und direkt  in die Personalabrechnung über­tragen.

Mit dieser Lösung können auch zukünftige Änderungen von Höchstgrenzen (Abgaswerte oder Betragsgrenzen) einfach und generell durchgeführt werden, ohne dass bei jedem Berechtigten die Beträge manuell neu errechnet und vorgegeben werden müssen.

Implementierte Funktionalitäten

  • INFOTYP
    Mitarbeiterbezogene Erfassung der rele­van­ten Fahrzeugdaten
  • ZEITABHÄNGIG UND RÜCKRECHNUNGSFÄHIG
    Daten können für die Vergangenheit und für die Zukunft erfasst werden und führen im Bedarfsfall automatisch zu Rückrechnungen.
  • ABRECHNUNGSINTEGRATION
    Die errechneten Sachbezugswerte werden durch eine Funktion automatisch in die Personalabrechnung übernommen.
  • PRIVATANTEIL
    Mitarbeiterleistungen, egal ob einmalig oder monatlich, verringern automatisch den anzusetzenden Sachbezug.
  • REGELUNGEN
    Unterschiedliche Regelungen, abhängig von der Fahrzeugart, in der Auslieferung ent­halten

Kundenvorteile

  • Berechnungsgrundlagen für den Sach­be­zugs­wert über Infotyp auswertbar
  • Kein manueller Berechnungsaufwand und keine Spezialkenntnisse über zeitraum­ab­hängige Höchstgrenzen erforderlich
  • Sachbezugswerte sind bereits am Infotyp transparent und können kontrolliert werden.
  • Zukunftssicher durch Tabellensteuerung der Regelungen
  • Automatische Integration in die Personal­abrechnung
  • Vorhandene Kundenlohnarten können weiter genutzt werden, daher ist keine Änderung von Formularen und Aus­wer­tungen notwendig.
  • Statistische Fahrzeugdaten (Kennzeichen, Marke, …) erfassbar und über SAP Query auswertbar