HR Force | EPI-USEData Sync Manager

P006

EPI-USE
Data Sync Manager

Schnelle, Leistungsstarke SAP® Datenkopien – die Data Sync Manager™ Suite unterstützt SAP ERP, HCM, SRM, CRM, SCM, BW und GTS; kompatibel mit S/4HANA.

Lösungsbeschreibung

Wie bekommen Sie echte SAP-Daten in nicht-produktive Systeme für Testzwecke, Schulungen und Support?

Sie benötigen Data Sync Manager™ (DSM), eine leistungsstarke High-Speed Lösung zum Kopieren von einzelnen Business-Objekten, Buchungskreisen, Mandanten oder ganzen SAP Systemen.

Die Lösung beschleunigt den Kopiervorgang durch Automatisierung der Vor- und Nacharbeiten und minimiert den benötigten Speicherplatz durch intelligentes und selektives Kopieren. Zusätzlich können sensible Daten anonymisiert werden.

Die Data Sync Manager™ (DSM) Produktsuite von EPI-USE Labs besteht aus verschiedenen, sich ergänzenden Produkten, die miteinander oder unabhängig voneinander verwendet werden können. Die Lösung ist weltweit schon bei über 600 Unternehmen im Einsatz und bietet die einfachste und effektivste Methode zum Kopieren und Maskieren von Daten zwischen und innerhalb einer ABAP-basierten SAP-Landschaft (wie ERP, CRM oder BW).

Implementierte Funktionalitäten

  • CLIENT SYNC™                      
    Aktualisierung einer Teilmenge von Mandantendaten mit Client Sync™
  • OBJECT SYNC™                                    
    Kopieren von ausgewählten Stamm- und Bewegungsdaten inkl. vorhandener Abhängigkeiten in ein nicht-produktives System
  • DATA SECURE™                                
    Beschleunigung und Vereinfachung des Anonymisierungsprozesses der SAP Daten mit Data Secure™
  • SYSTEM BUILDER™                            
    Erstellung einer neuen Systemhülle innerhalb kürzester Zeit mit System Builder™
  • S/4HANA ZERTIFIZIERUNG                   
    DSM ist für die Integration mit SAP S/4HANA zertifiziert

Kundenvorteile

  • Schnelles Aktualisieren von Mandanten und Reduzieren des Aufwands für die Nachbearbeitung (BDLS)
  • Einsparung von Speicherplatz und deutliche Senkung der Datenspeicherkosten
  • Zugriff auf aktuelle, konsistente Testdaten in nicht-produktiven Systemen auch während der Aktualisierungen
  • Schutz der sensiblen Daten durch Anonymisierung