HR Force | Erweiterung der Personal­kostenplanung

HRF008

Erweiterung der Personal­kostenplanung

Häufig stehen wir vor der Situation Personalkosten für zukünftige Zeiträume planen zu müssen ohne die genauen, gesetzlichen Rahmenbedingungen (Sozial­versicherung, andere lohnabhängige Abgaben) zu kennen. Eine Änderung der Standardtabellen mit angenommen Werten erscheint oft als großes Risiko,
da diese vom Abrechnungslauf als produktiv erkannt würden.

Lösungsbeschreibung

Mit der HRFORCE-Erweiterung der Personalkostenplanung wird Ihnen die flexible Erhöhung für Einstufungen, die wichtigsten Konstanten (z.B. Höchstbemessung), SAP-Standardtabellen bzw. Stammdaten ermöglicht ohne die Echtdaten zu ändern.

Kostenplanung auf Objekte des Organisationsmanagements (z.B. Planstellen) mit Angabe der Mitarbeiteranzahl (Berücksichtigung der Höchstbemessung) sind ebenso möglich wie die Umbuchung von Anzahl, Betrag auf andere Kostenbestandteile (z.B. Ermittlung der Köpfe in der Abrechnung als Betrag und Umbuchung des Betrags in das Anzahlfeld für eine statistische Kennzahl).

Als Auswertungsmöglichkeit stellen wir Ihnen einen PLAN- vs. IST-Vergleich in unserer Lösung zur Verfügung.

Implementierte Funktionalitäten

  • EINFACHE ERHÖHUNGEN
    Änderungen im Produktivsystem ohne Transport, ohne SAP-Standardtabellen
  • STAMMDATENÄNDERUNGEN
    Stammdatenänderungen ohne die Eckdaten zu ändern
  • LOHNNEBENKOSTEN
    Ermittlung der Lohnnebenkosten als ab­ge­lei­te­te Kostenbestandteile (inkl. Alterssprung)
  • KONTINGENTPLANUNG
    Stellenbewertung pro Abteilung
  • PLAN- / IST-VERGLEICH
    Vergleich geplanter Daten mit aktuellen Daten

Kundenvorteile

  • Praxiserprobte Lösung
  • Änderungen ohne Transport und Risiko
  • Genauere Lohnnebenkosten trotz nachträg­licher Änderungen
  • Simulation von Austritten, ohne Personal­stammänderungen
  • Keine neuen Stellen notwendig für abteilungsgenaue Bewertung
  • Laufende Kontrolle des aktuellen Ergeb­nisses gegenüber der Planung
  •